Wußten Sie schon, dass eine Otalgie oder ein Tinnitus von den Kiefergelenken kommen kann?Haben Sie auch das Gefühl, dass die Zahl der Chronifizierungen im HNO-Fachgebiet ständig zunimmt? Tauchen häufig Patienten mit typischen Beschwerden im HNO-Gebiet auf, für die Sie aber keine Ursache finden?Erreichen Sie mit den üblichen Behandlungsmethoden oft nur eine Linderung, aber keine Heilung?

Wenn Sie schon häufiger solche Probleme gefunden haben, dann sollte Sie und/oder Ihre Mitarbeiter dieser Kurs interessieren. 

Die Zusammenhänge zwischen atypischem Gesichtsschmerz, Schwindel, Gleichgewichts-störungen, Tinnitus, Globusgefühl, Stimmstörungen und vielen anderen HNO-Erkrankungen mit dem Bewegungsapparat, dem Schädel und dem Kiefergelenk möchten wir Ihnen aufzeigen. Zudem wollen wir Ihnen sanfte Behandlungsmethoden beibringen, die Ihr HNO-ärztliches Behandlungsspektrum sehr erweitern werden.

Dabei wollen wir auf folgende Diagnose- und Behandlungsmethoden eingehen und Ihnen, wissenschaftlich untermauert, die Zusammenhänge dieser Therapien mit dem HNO-Gebiet darstellen:

Manuelle Untersuchung und TherapieOsteopathische Diagnostik und Therapie des SchädelsAkupunktur als hilfreiche Ergänzung Ihres therapeutischen SpektrumsUntersuchung und Behandlung des KiefergelenkesDie therapeutische Lokalanästhesie, die Sie auch zur Diagnostik einsetzen können. 

Zu den erlernten Untersuchungs- und Therapieverfahren wird die Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten z. B. Kieferorthopädie, Orthopädie, Physikalische Therapie gefördert und Ihre Kompetenz auch in diesen Bereichen erhöht, was Ihnen sicherlich in der Arbeit mit den Patienten und Kollegen zu Gute kommen wird.

Dieser Kurs ist eine Voraussetzung zur Erfüllung der HNO-Weiterbildungsordnung!!!

Curriculum für die Fortbildung von HNO-Fachärzten und die Weiterbildung von Assistenzärzten in der HNO-Heilkunde gemäß aktueller Weiterbildungsordnung
in Manueller und Osteopathischer Medizin

Termine 2018

  • 82/18 16.02.-18.02.18 Kurs I
  • 83/18 13.04.-15.04.18 Kurs II
  • 84/18 22.06.-24.06.18 Kurs III
  • 85/18 28.09.-30.09.18 Kurs IV

Folgende Themen werden in den einzelnen Kursen abgehandelt:

Kurs I in Mannheim

  • Neuro-anatomische Grundlagen und pathophysiologische Mechanismen.
  • Allgemeine und theoretische Einführung in die Manuelle und Osteopathische Medizin mit praktischen Übungen zur Eigen- und Fremderfahrung.
  • Untersuchung der Lenden-Becken-Hüftregion und der Halswirbelsäule mit Bezug zu HNO-Krankheitsbildern.
  • Themen: Kopfschmerz, Schwindel, Koordinationsstörung, Gleichgewichtsstörung

Kurs II in Mannheim

  • Wiederholung der wichtigsten Techniken aus Kurs I. 
  • Untersuchung der Kopfgelenke und des stomatognathen Systems mit ausgewählten therapeutischen Techniken für HNO-Krankheitsbilder.
  • Themen: Augenstörungen, Hörstörungen, der Einfluß vertebragener Störungen auf die Psyche. Zusammenhänge des stomatognathen Systems mit dem HNO-Gebiet. 

Kurs III in Mannheim

  • Wiederholung der wichtigsten Techniken aus Kurs I und II.
  • Untersuchung des Schädels mit wesentlichen therapeutisch-osteopathischen Techniken für das HNO-Gebiet.
  • Sinnvolle Zusatzverfahren.
  • Themen: Einführung in die Schädelanatomie. Dysphonie, KISS-Syndrom und der Einfluß auf die Sprachentwicklung, zerebrale Störungen bei Kopfgelenksstörungen.
  • Therapeutische Lokalanästhesie bei HNO-Erkrankungen.

Kurs IV in Mannheim

  • Wiederholung bisheriger Techniken aus Untersuchung und Behandlung.
  • Vorstellung katamnestischer Untersuchungen von HNO-Patienten mit manualtherapeutisch behandelten Krankheitsbildern.
  • Themen: Akupunktur für das HNO-Fachgebiet, HNO-ärztliche Begutachtung von HWS-traumatisierten Patienten.
  • Interkollegiales Abschlußgespräch in Gruppen zur Qualitätssicherung.

Kursleitung

  • Prof. Dr. med. Manfred Hülse
  • Dr. med. Dirk Polonius
  • Dr. med. Robert Behrmann
  • Dr. med. Ines Repik

Veranstalter

  • Deutsche Gesellschaft für Muskuloskeletale Medizin (DGMSM) e. V. – Akademie Boppard
  • In Zusammenarbeit mit der Universitäts-HNO-Klinik Mannheim
    Direktor: Prof. Dr. med. Karl Hörmann

Auskunft und Anmeldung

DGMSM e. V. – Akademie Boppard
Obere Rheingasse 3, 56154 Boppard
Tel. 06742 8001-0, Fax 06742 8001-27
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
WEB: www.dgmsm.de