Alkohol und Schlaf

Alkohol und Schlaf – Ein Glas Wein hilft Ihnen, nach einem langen Arbeitstag abzuschalten, aber beim Schlafen tut es Ihnen keinen Dienst. Wenn Sie aufhören, Alkohol zu trinken, verbessert sich nicht nur Ihre Stimmung und Ihre Haut wird reiner, sondern auch Ihre Schlafqualität kann verbessert werden. Obwohl sich viele Menschen auf ein Glas Wein verlassen, um sich zu entspannen und einzuschlafen, verschlechtert schon ein einziges Getränk die Qualität des Schlafs erheblich.

Alkohol und Schlaf

Schon ein paar Schlucke Alkohol verändern die Grundstruktur des natürlichen Schlafs. Ein Getränk als Einschlafhilfe ist eine ineffektive Schlafstrategie, die zu einer Vielzahl von Schlafstörungen führen kann, einschließlich Schlaflosigkeit, übermäßiger Tagesmüdigkeit und Veränderungen der Schlafstruktur. Die häufigsten Veränderungen in der Schlafstruktur treten früh am Abend auf, wenn der Blutalkoholspiegel hoch ist. Während Alkohol zunächst sedierend wirkt, kann er, sobald er verstoffwechselt wird, später in der Nacht zu einer gestörten, schlechten Schlafqualität führen.

Dr. Willeumier, der Autor der Buches Biohack Your Brain: How to Boost Cognitive Health, Performance & Power geschrieben hat, erklärt, dass die sedierenden Eigenschaften von Alkohol zwar den Tiefschlaf während der Non-Rapid-Eye-Movement-Phase (NREM) erhöhen, aber auch die Zeit, die in der Rapid-Eye-Movement-Phase (REM) verbracht wird, reduzieren. Der REM-Schlaf ist entscheidend für eine gesunde Gehirnfunktion, da er für die emotionale Regulierung und die Konsolidierung und Speicherung von Erinnerungen wichtig ist.

Warum eine gute Nachtruhe wichtig ist

Eine gute Nachtruhe kann viel mehr tun, als zu verhindern, dass Sie sich am nächsten Tag müde fühlen.

Schlaf ist essentiell für die Erhaltung der Gehirn-Energie, die Erleichterung des Lernens und des Gedächtnisses, die Unterstützung der kognitiven Kapazität, die emotionale Regulierung und die Beseitigung von toxischem Abfall. Alkoholkonsum stört den erholsamen Schlaf und kann zu einer Beeinträchtigung der immunologischen, kardiovaskulären und kognitiven Gesundheit führen. Außerdem erhöht Schlaflosigkeit das Risiko für Stimmungsstörungen und Medikamentenmissbrauch.

Wenn Sie wirklich einen gesunden Schlaf erhalten wollen, empfehlen wir Ihnen den Alkoholkonsum auf ein Getränk pro Woche zu beschränken. Alkohol sollte nicht regelmäßig konsumiert werden, wenn Sie die Absicht haben, einen gesünderen Schlaf zu erhalten. Aber wenn das für Sie nicht möglich ist, können Sie die Auswirkungen von Alkohol auf Ihren Schlaf rückgängig machen, wenn Sie regelmäßig eine Alkoholpause einlegen.

Die gute Nachricht – Pause wirkt Wunder

Die gute Nachricht ist, dass Ihre Schlafarchitektur nach einer Alkoholpause wiederhergestellt werden kann. Angesichts der Tatsache, dass die Schlafarchitektur und die Effizienz mit dem Alter abnehmen, ist es wichtig zu bedenken, dass Alkohol diese Probleme noch verschlimmert.

Angesichts der Tatsache, dass Alkohol ein Beruhigungsmittel für das zentrale Nervensystem ist und eine Halbwertszeit von sechs Stunden oder länger hat, je nach Art des Alkohols und der konsumierten Menge, sollten Sie ihn mindestens sechs Stunden vor dem Schlafengehen trinken, wenn Sie nicht wollen, dass er Ihre Schlafzyklen stört.

© 2020 - SeegartenKlinik Heidelberg

Impressum  |   Datenschutzerklärung

Telefon:      06221-3929301

Dr. Robert Frey

ISTAT: Institut für angewandte Statistik: Weltweit beste Erfolgsquote

Zum Artikel
Holler Box