Auf dieser Seite finden Sie häufig gestelle Fragen zum Thema kausale Therapie der Schlafapnoe / rotation Advancement / MMA Operation mit Rotation

  • Ist die kausale Therapie der Schlafapnoe nur mit einer Operation machbar?

    Ja, die Ursache der obstruktiven Schlafapnoe ist immer organischer Natur. Das bedeutet, dass irgendwo in der Anatomie der Atemwege eine Verengung vorhanden ist. In den allermeisten Fällen wird diese Verengung durch eine Rücklage eines oder beider Kiefer verursacht. Daher muss man, um die obstruktive Schlafapnoe zu heilen, die Kiefer chirurgisch nach vorne verlagern.

  • Braucht man für die Heilung der Schlafapnoe immer eine begleitende Zahnspangenbehandlung?

    Fast immer. Lediglich bei Menschen die keine eigenen Zähne mehr im Kiefer haben (Vollprothesen) kann auf die Operation ohne Kieferorthopädie durchgeführt werden. Oft wird aber nach der Operation eine neue Vollprothese benötigt.

  • Zahlt die gesetzliche Krankenkasse die Heilbehandlung in der SeegartenKlinik?

    Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt leider nur einen Teil der Kosten. Je nach Krankenkasse und Versicherung sind die Kostenübernahmen unterschiedlich.

  • Welche Auswirkung hat die Operation auf die Ästhetik?

    Hierzu gibt es Studien. In 90% der Fälle finden sich die Patienten nach der Operation schöner, oder unverändert schön. 10% finden sich allerdings nicht ganz so schön wie vor der Operation.

  • Wie lange dauert die Operation?

    In der Regel dauert die Operation zwischen 2 und 3 Stunden und wird in Vollnarkose durchgeführt.

  • Gibt es Operationsnarben nach der Operation?

    Die komplette Operation findet im Mundraum statt. Da die Schleimhäute sehr schnell und meist narbenfrei verheilen, sieht man auch im Mundraum keine Narben.

  • Ist die Operation schmerzhaft?

    Meistens berichten bereits operierte Patienten von nur wenigen Schmerzen. Durch schmerzstillende Medikamente kann der Schmerz gut reduziert werden. Die Schwellung des Gesichts nach der Operation ist etwas unangenehm, ist aber durch dauerhafte Kühlung mit Kühlgeräten gut zu lindern.

  • Wird das Schnarchen auch beseitigt?

    Schnarchen entsteht aus dem gleichen Grund wie die Apnoe selbst. Wenn die Ursache der Schlafapnoe beseitigt wird, dann wird dadurch auch die Ursache des Schnarchesn beseitigt.

  • Wie lange ist man nach der Operation arbeitsunfähig?

    In der Regel wird man ca. 4 bis maximal 6 Wochen krankgeschrieben.

  • Wie lange darf man nach der Operation nicht kauen?

    Da bei der Schlafapnoe Operation mit Rotation im Oberkiefer eine art Spalt entsteht, muss während der OP eine spezielle gefäßgestielte Transposition gemacht werden um die Durchblutung zu gewährleisten. Durch diesen entstandenen Spalt der mit eigenem Knochen aufgebaut wird, ist die Ruhestellungszeit weitaus höher als bei gewöhnlichen Kiefervorverlagerungen. Auf das Kauen sollte also so lange verzichtet werden, bis der behandelnde Arzt nach einem Röntgenbild eine Freigabe erteilt. In der Regel sind das 3-6 Monate.

  • Wie lange darf man kein Sport treiben?

    Nach der Operation sollten Sie alle Kontaktsportarten vermeiden. Alle Sportarten bei denen das Risiko besteht einen Schlag / Ball / Sonstiges ins Gesicht zu bekommen müssen vermieden werden. Sportarten die Vibrationen erzeugen (Fahrradfahren, Vibrationsplatte, Joggen) oder bei denen ein Zusammenbeissen notwendig ist (Gewichtheben) sollten ebenfalls gemieden werden. Crosstrainer oder Heimtrainer-Fahrrad sind bereits nach 3-4 Wochen möglich.

  • Wie lange ist das Gesicht geschwollen?

    Die Schwellung ist von Patient zu Patient unterschiedlich stark und lang ausgeprägt. In der Regel sind großen Schwellungen nach ca. 2 Wochen weg und alles sieht normal aus.

  • Wann kann ich wieder verständlich sprechen?

    Durch die Zahnspange und die damit verbundenen Gummizüge, welche den Zusammenbiss geschlossen halten sollen nach der Operation, muss man sich zu Beginn etwas an die neue Situation gewöhnen. In der Regel kann kann direkt nach der Operation etwas unverständlicher sprechen, nach ca. 2 Wochen hat man sich aber daran gewöhnt und kann wieder normal sprechen.

  • Kommen beim ersten Beratungstermin Kosten auf mich zu?

    Die Kosten für das erste Beratungsgespräch inkl. der notwendigen Röntgenbilder werden in der Regel von den gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen übernommen.

  • Warum ist Schlafapnoe so gefährlich?

    Schlafapnoe ist ursächlich für verschiedene lebensgefährliche Krankheiten, darunter Bluthochdruck, Diabetes, Herzinfarkt und Schlaganfall. In der Fachliteratur ist meist die Rede von einer all-cause mortality (allursächliche-Mortalität) und all-cause morbidity (allursächliche-Morbidität).

  • Gibt es ein Beleg dafür, dass die Schlafapnoe geheilt werden kann?

    Drei META-Studien zwischen 2010 und 2018 konnten nachweisen, dass durch ein gewöhnliches bimaxilläres Advancement eine Heilungsrate (AHI unter 5) von 38,5% – 44,2%. Das ISTAT Institut für angewandte Statistik hat die Zahlen der SeegartenKlinik von 2019 unter die Lupe genommen und bestätigt eine 86,8%ige Heilungsrate durch das von Dr. Frey weiterentwickelte Verfahren. 100% der 2019 in der SeegartenKlinik operierten Patienten benötigen keine Therapie mehr. AHI unter 15.

  • Was kann man nach der Schlafapnoe Operation gut essen uns was nicht so gut?

    Nach der Schlafapnoe Operation können Sie nur breiige und flüssige Nahrung essen. Sehr weiche Speisen wie Kartoffelbrei, Babygläschen, Rührei sehr weichgekochte Nudeln usw. sind gut essbar. Bitte verzichten Sie unbedingt aufs Kauen.

  • Werden bei der Schlafapnoe Operation Nerven durchtrennt?

    Die Piezochirurgie ist eine neuartige, auf Ultraschall basierende, besonders schonende Operationstechnik Mobilisation von Knochen (wir beispielsweise auch bei Sinuslift verwendet). Die vom Piezogerät übertragenen Ultraschallwellen mobilisieren ausschließlich festes Gewebe und das ohne scharfe Klingen (Skalpell). Durch diese Technik wird das Risiko für Nervverletzungen und Blutgefäße auf ein Minimum reduziert. Die Nerven werden dadruch nicht durchtrennt.

  • Wie lange ist die Wartezeit auf einen Termin?

    In der Regel beträgt die Wartezeit auf einen Beratungstermin ca. 4-8 Wochen. Die Wartezeit für einen OP Termin beträgt ca. 4-8 Wochen nach dem Beratungstermin.

  • Wie oft muss ich zur Nachsorge nach Heidelberg?

    Sie sollten nach der Entlassung aus der Klinik für 3 weitere Wochen wöchentlich zur Nachkontrolle nach Heidelberg kommen. Ab diesem Zeitpunkt bis zur Entfernung der Tintanplatten und Schrauben (ca. 6-9 Monate später) sollten Sie einmal monatlich zur Kontrolle erscheinen.

  • Darf ich zum Beratungsgespräch eine Begleitperson mitbringen?

    Ja, Sie dürfen. Wir empfehlen das auch ausdrücklich.

  • Wie lange dauert der Beratungstermin?

    Wir nehmen uns immer sehr viel Zeit für die Beratung. Planen auch Sie bitte für das erste Beratungsgespräch ausreichend Zeit ein. Im Schnitt dauert die Beratung inkl. aller notwendigen Röntgenbilder, Fotos, Intraorale Untersuchung etc. ca. 2.5 – 3h.

  • Was wird beim Beratungstermin gemacht?

    Beim Beratungstermin wird folgendes gemacht:

    • Röntgenaufnahmen: Fernröntgenseitenbild, OPG, Kiefergelenkaufnahme
    • Intraorale Untersuchung
    • Ursachenerforschung der Schlafapnoe in Ihrem Fall (Wo ist die Engstelle, kommen Sie in Frage für eine rotation Advancement Operation?)
    • Spezielle und sehr ausführliche Anamnese
    • Aufklärung über Zusammenhänge zwischen Schlafapnoe und deren Folgeerkrankungen
    • Aufklärung über die Operationstechnik
    • Erstellung von Arztbriefen und Kostenvoranschlägen
  • Was sind die Risiken einer Schlafapnoe Operation (rotation Advancement)

    Die Risiken bei einer Schlafapnoe-Operation mittels Kiefer-Operation sind überschaubar. Am häufigsten treten Entzündungen auf (ca. 8% der Fälle), Temporäre (bis zu 1 Jahr) Taubheitsgefühle an Kinn und Gaumen, der Zusammenbiss der Zähne kann sich nach der Operation verschieben, daher wird zeitgleich mit Zahnspange gearbeitet. Die Titanplatten und Schrauben können bei Belastung verbogen werden ober brechen, daher müssen Sie sich strikt an die Vorgaben des Arztes halten und für einen längeren Zeitraum nicht kauen.

  • Gibt es taube Stellen im Gesicht nach der Operation?

    Durch den Eingriff und die damit verbundene Verschieben werden die Nerven gestreckt. Daher müssen Sie mit vorrübergehenden tauben Stellen im Kinnbereich und am Gaumen rechnen. Das Gefühl an diesen Stellen kommt in der Regel nach 2 Wochen wieder, kann aber bis zu einem Jahr dauern bis das komplette Gefühl wieder da ist.

  • Wie groß sind die Chancen mit einer Operation die Schlafapnoe zu heilen?

    Die Chancen für eine Heilung (AHI unter 5) der Schlafapnoe mit einer reinen Vorverlagerung der Kiefer liegen laut Leitlinien der DGSM (Deutschen Gesellschaft für Schlafmedizin) bei ca. 38-44%. Durch die Vorverlagerung mit Rotation konnten wir in der SeegartenKlinik im Jahr 2019 nachweislich eine Heilungsrate von 86,8% erreichen. (ISTAT Institut für angewandte Statistik). In der SeegartenKlinik konnten 100% der operierten Patienten von der CPAP Maske befreit werden (AHI unter 15).

  • Gibt es eine Garantie darauf, dass nach der Operation die Schlafapnoe geheilt ist?

    Eine Garantie auf eine Heilung einer Erkrankung darf per Gesetz (und das zurecht) nicht gegeben werden. Auch besteht kein Rechtsanspruch auf Heilung , da diese in einigen Fällen auch mit der besten Behandlung nicht erreicht werden kann. Was wir Ihnen garantieren können ist eine qualifizierte und sorgfältige Behandlung nach den anerkannten Regeln der ärztlichen Wissenschaft und die Einhaltung fachlicher Standards in der Patientenversorgung.

  • Wie lange ist der stationäre Aufenthalt in der Klinik nach der Schlafapnoe Operation?

    Sie sind in der Regel ca. 6 Tage nach der Operation bei uns in stationärer Behandlung. Während ihres Aufenthaltes ist immer eine Krankenschwester und ein diensthabender Stationsärzt mit jahrelanger Erfahrung in der Notfallmedizin anwesend. Auch der behandelnde Chirurg ist auf Abruf immer in der Nähe und erscheint mehrfach täglich zur Visite. Zudem haben wir in jedem Zimmer ein zentrales Monitoring der Vitalzeichen (Blutdruck, Puls, Sauerstoff).

  • Wird vor der Schlafapnoe Operation noch einmal ein Schlaflabor gemacht?

    Da bei den meisten Patienten die Erstdiagnose bereits mehrere Jahre her ist, machen wir vor der Operation unter stationären Bedingungen und mit anwesendem Notarzt eine neue Schlaflabor Untersuchung ohne jegliche Therapie. Dadurch haben wir den IST-Zustand vor der Operation und mögliche Verschlechterungen oder Verbesserungen zum Vorbefund dokumentiert.

  • Wieviele Operationen dieser Art werden jährlich gemacht?

    Weltweit geht die Fachliteratur von ca. 1000 Operationen aus. In ganz USA sind es ca. 250 Operationen jährlich. Wir in der SeegartenKlinik operieren zwischen 70 und 120 Menschen mit Schlafapnoe im Jahr. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass etwa 10% der weltweiten bimaxillären Advancement Operationen in unserer Klinik stattfinden.