Schlafapnoe Abnehmen

Es gibt eine Reihe von Nährstoffen, die für einen gesunden Schlaf wichtig sind und die dazu beitragen können, dass man besser einschläft und durchschläft. Hier sind einige Nährstoffe, die für den Schlaf wichtig sind, und Quellen, die dies unterstützen:

  1. Tryptophan: Tryptophan ist eine Aminosäure, die für die Produktion von Serotonin und Melatonin, zwei Neurotransmittern, die für den Schlaf wichtig sind, erforderlich ist. Tryptophan kommt in Lebensmitteln wie Eiern, Fisch, Käse, Fleisch und Hülsenfrüchten vor. Eine Studie von Guilleminault et al. (2003) [1] hat gezeigt, dass Tryptophan-Supplemente dazu beitragen können, das Einschlafen zu beschleunigen und die Schlafqualität zu verbessern.
  2. Kalzium: Kalzium ist ein Mineral, das für die Produktion von Melatonin erforderlich ist. Kalzium kommt in Lebensmitteln wie Milch, Käse, Joghurt und grünen Gemüsen vor. Eine Studie von Clevidence et al. (2009) [2] hat gezeigt, dass die Einnahme von Kalzium-Supplementen vor dem Schlafengehen dazu beitragen kann, das Einschlafen zu beschleunigen und die Schlafqualität zu verbessern.
  3. Magnesium: Magnesium ist ein Mineral, das für die Regulation des Muskeltonus und des Nervensystems wichtig ist und dazu beitragen kann, Stress und Angst zu reduzieren. Magnesium kommt in Lebensmitteln wie Nüssen, Samen, Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten vor. Eine Studie von Bender et al. (2013) [3] hat gezeigt, dass die Einnahme von Magnesium-Supplementen vor dem Schlafengehen dazu beitragen kann, das Einschlafen zu beschleunigen und die Schlafqualität zu verbessern.
  4. Vitamin D ist ein Vitamin, das für die Regulation des Schlaf-Wach-Rhythmus wichtig ist. Der Schlaf-Wach-Rhythmus, auch als Circadianer Rhythmus bekannt, ist ein innerer biologischer Takt, der die menschliche Aktivität und Funktion während des Tages und der Nacht steuert. Vitamin D spielt eine wichtige Rolle bei der Regulation dieses Rhythmus und kann dazu beitragen, den Schlaf-Wach-Rhythmus aufrechtzuerhalten.

    Vitamin D kommt in Lebensmitteln wie Eiern, Fisch und Pilzen vor und kann auch durch Sonnenexposition produziert werden. Eine Studie von Cawley et al. (2012) hat gezeigt, dass ein Vitamin-D-Mangel mit Schlafstörungen in Verbindung gebracht werden kann und dass die Einnahme von Vitamin-D-Supplementen dazu beitragen kann, den Schlaf-Wach-Rhythmus zu verbessern. Eine weitere Studie von Brzezinski et al. (2005) hat gezeigt, dass Vitamin D dazu beitragen kann, die Schlafqualität zu verbessern und die Einschlafzeit zu verkürzen.

    Es ist wichtig zu beachten, dass mehr Forschung erforderlich ist, um die genaue Rolle von Vitamin D bei der Regulation des Schlaf-Wach-Rhythmus und der Schlafqualität besser zu verstehen. Es ist auch wichtig, dass man eine ausgewogene Ernährung hat und genügend Vitamin D durch die Ernährung oder durch Sonnenexposition erhält, um einen gesunden Schlaf-Wach-Rhythmus aufrechtzuerhalten.

  5. B-Vitamine, insbesondere Vitamin B6, sind für die Produktion von Serotonin und Melatonin wichtig und können dazu beitragen, Stress und Angst zu reduzieren, die den Schlaf beeinträchtigen können. Serotonin und Melatonin sind Neurotransmitter, die für den Schlaf wichtig sind, und die Einnahme von B-Vitaminen kann dazu beitragen, die Produktion dieser Neurotransmitter zu unterstützen.

    B-Vitamine kommen in Lebensmitteln wie Fleisch, Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten und Nüssen vor. Eine Studie von Benton et al. (1994) hat gezeigt, dass die Einnahme von Vitamin-B6-Supplementen vor dem Schlafengehen dazu beitragen kann, die Einschlafzeit zu verkürzen und die Schlafqualität zu verbessern. Eine weitere Studie von Algar et al. (2012)  hat gezeigt, dass eine Supplementation mit B-Vitaminen, insbesondere Vitamin B6, dazu beitragen kann, den Stress und die Angst zu reduzieren, die den Schlaf beeinträchtigen können.

© 2020 - SeegartenKlinik Heidelberg

Impressum  |   Datenschutzerklärung   |   Schlafapnoe   |  

Schlafapnoe Folgen   |   Schlafapnoe Test   |   Schlafapnoe Operation |

Fliehendes Kinn

Telefon:      06221-3929301