Herzinfarkt trotz CPAP

Es gibt tatsächlich eine Verbindung zwischen Schlafverhalten und kardiovaskulärem Risiko. Eine ausreichende Menge an gesundem Schlaf kann dazu beitragen, das kardiovaskuläre Risiko zu verringern, während chronischer Schlafmangel das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen kann.

Eine Studie aus dem Jahr 2017, die im Journal of the American Heart Association veröffentlicht wurde, fand heraus, dass Menschen, die weniger als sechs Stunden pro Nacht schlafen, ein erhöhtes Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen haben, im Vergleich zu Menschen, die sieben oder mehr Stunden pro Nacht schlafen. Eine andere Studie, die im European Heart Journal veröffentlicht wurde, fand heraus, dass Menschen, die weniger als sechs Stunden pro Nacht schlafen, ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall haben.

Ein möglicher Grund für die Verbindung zwischen Schlafmangel und kardiovaskulärem Risiko ist, dass Schlafmangel zu einer Erhöhung von Entzündungsmarkern im Körper führen kann, die mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verbunden sind. Schlafmangel kann auch zu einer Erhöhung von Blutdruck und Blutzucker sowie zu einer Veränderung des Cholesterinspiegels beitragen, was ebenfalls das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen kann.

Es ist wichtig, ausreichend gesunden Schlaf zu bekommen, um das kardiovaskuläre Risiko zu verringern.

Einige Möglichkeiten, um das Schlafverhalten zu verbessern, sind:

  • Eine feste Schlafroutine aufrechterhalten, indem man jeden Abend zu einer bestimmten Zeit ins Bett geht und aufsteht.
  • Eine ruhige und dunkle Schlafumgebung schaffen, indem man das Zimmer gut belüftet und Lichtquellen wie elektronische Geräte ausschaltet.
  • Entspannungsübungen wie Progressive Muskelentspannung oder Yoga ausprobieren, um den Geist zu beruhigen und den Körper zu entspannen.
  • Vermeiden Sie es, kurz vor dem Schlafengehen Stimulanzien wie Koffein, Alkohol oder Nikotin zu sich zu nehmen, da diese den Schlaf stören können.
  • Regelmäßige körperliche Aktivität in den Tagesablauf einbauen, um den Körper müde zu machen und den Schlaf zu fördern.
  • Vermeiden Sie es, längere Zeit am Tag zu schlafen oder zu versuchen, das Schlafdefizit an den Wochenenden auszugleichen, da dies das Schlafmuster durcheinanderbringen kann.
  • Wenn Sie Schwierigkeiten haben, einzuschlafen oder durchzuschlafen, kann es hilfreich sein, einen Arzt oder einen Schlafspezialisten aufzusuchen, um eventuelle Schlafstörungen zu behandeln.

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Mensch unterschiedlich ist und es keine “Patentlösung” für jeden gibt, wenn es darum geht, das Schlafverhalten zu verbessern. Es kann hilfreich sein, verschiedene Strategien auszuprobieren, um herauszufinden, was am besten für Sie funktioniert.

© 2020 - SeegartenKlinik Heidelberg

Impressum  |   Datenschutzerklärung   |   Schlafapnoe   |  

Schlafapnoe Folgen   |   Schlafapnoe Test   |   Schlafapnoe Operation |

Fliehendes Kinn

Telefon:      06221-3929301